Herzlich Willkommen zu meinem Gästebuch. Neue Einträge werden nach manueller Freischaltung hier auf dieser Seite angezeigt.

 

Einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 3.235.137.159.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
213 Einträge
Klaus Runge Klaus Runge schrieb am 21. September 2020 um 18:41:
Lieber Bernd,herzlichen Dank für die zwei Tage des Dreizeigerseminars vom 12.bis 13.09.2020.Die Information über die Geschichte der Zeitmessung bis zur Technologie beim neuen Uhrenbau war sehr informativ. Das Seminar hat sehr viel Spaß gemacht-und als Ergebnis eine gutgehende Uhr,die ich seit dem trage-. Eine Glashütter Uhr auseinander zu nehmen und mit meisterlicher Hilfe wieder zusammen zu bauen war sehr gut. Das Seminar ist nur zu empfehlen! Beste Grüße Klaus
Administrator-Antwort von: admin
Lieber Klaus, es war mir eine Freude, dass Du Dich trotz Coronaproblematik auf den weiten Weg von Sachsen nach Baden-Württemberg gemacht hast. Deinen Worten entnehme ich, dass sich der Aufwand gelohnt und Du jetzt eine wunderbare Noramis-Gangreserve am Handgelenk hast. Immer eine gute Zeit damit! Bernd
Thiemo Brandt Thiemo Brandt schrieb am 14. September 2020 um 16:59:
Lieber Bernd, am vergangenen Wochenende hatte ich das Vergnügen an deinem 3-Zeiger-Seminar teilzunehmen. Kurz & knapp: Das Seminar war einfach wunderbar. Historie, Mechanik, Theorie und Selbstbau, was will Uhrenfreund mehr. Deine angenehme und ruhige Art hat auch uns Amateure zur selbstgebauten tickenden Uhr geführt. Ich bin immer noch begeistert und bewundere das schöne Stück an meinem Arm. Ich kann das Seminar uneingeschränkt an jeden Uhrenfreund empfehlen und gebe noch folgenden Tipp: Schaut euch vorher die Uhr an, die ihr bauen wollt. Denn das ETA2834 steckt in mehr Uhren als man so glauben mag. PS: Ich plane jetzt schon die Teilnahme am Chronographen Seminar. Viele Grüße nach Kirchheim, Thiemo
Administrator-Antwort von: admin
Lieber Thiemo, vielen Dank für Deine Empfehlung. Es ist mein Bestreben Euch nicht nur eine funktionierende Uhr mitzugeben, sondern vor allem Eure Fragen zu beantworten, den Virus "mechanische Uhr" noch mehr zu manifestieren und Euch euer Hobby noch schmackhafter zu machen. Es scheint mir, in Deinem Fall, gelungen zu sein. Natürlich freue ich mich, wenn wir uns im chronseminar wiedersehen......da geht es dann ins Eingemachte!
Jens Achim Jens Achim schrieb am 20. Juni 2020 um 17:35:
Ich hätte eine Frage zum Thema Restaurierung. Wenn man keine modernen Materialien für die Uhr benutzen darf, wo bekommt man dann das original Material her?
Administrator-Antwort von: admin
Das hängt sehr vom Uhrentyp, dem zu restaurierenden Ersatzteil und Material ab, Bei Messing gibt es z. B. in England noch Lieferanten, welche alte Legierungen lagernd haben und auch herstellen können, ebenso bei Zugfedern aus Kohlenstoffstahl etc......
Uli Baumann Uli Baumann schrieb am 8. Juni 2020 um 16:57:
Sehr geehrter Herr Eckel, vielen Dank für den absolut professionellen Service an meiner Uhr. Die erstrahlt und funktioniert ja wieder wie am ersten Tag. Ich werde Sie selbstverständlich weiterempfehlen. Auch meine Uhr wird sich bestimmt zum nächsten Service wieder bei Ihnen einfinden. MfG Uli Baumann
Administrator-Antwort von: admin
Lieber Herr Baumann, herzlichen Dank für die freundlichen Worte. Gerne habe ich mich um Ihre Breitling gekümmert und wünsche Ihnen nun für die kommenden Jahre wieder viel Freude damit.....und nicht wieder vergessen, "Gut zuschrauben!". MfG B. Eckel
Nikolai Nikolai schrieb am 9. Februar 2020 um 17:14:
Lieber Bernd, als Teilnehmer deines Dreizeiger-Seminars möchte ich mich nochmals bei dir bedanken und gleichzeitig jedem Interessenten empfehlen, ein Seminar bei Bernd wahrzunehmen. In den zwei Tagen habe ich viel Neues über Uhren gelernt, in Theorie sowie Praxis. Ich freue mich sehr über meine neue Uhr und trage sie mit Stolz. Auf ein baldiges Wiedersehen! Viele Grüße Nikolai
Administrator-Antwort von: admin
Lieber Nikolai, es war auch mir eine Freude, vorallem einen jungen Menschen mit derart tiefer Begeisterung für Uhren kennengelernt zu haben. Ich wünsche Dir alles gute auf Deinem Weg und wer weiß, irgendwann kann ich dann einmal die Moser an Deinem Handgelenk bewundern? Herzlichen Gruß Bernd
Jörg-Peter Buck Jörg-Peter Buck schrieb am 6. September 2019 um 18:36:
Lieber Bernd Eckel, ich will mich auf diesem Wege nochmals ganz herzlich bedanken für die 2 tollen Seminar Tage. Das Chronographen Seminar hat echt viel Spaß gemacht und mir gezeigt wie schnell man an seine Grenzen der Schrauberfähigkeiten und Merkfähigkeit kommt. Außerdem war es ein Genuss zuzuhören wenn Sie Anekdoten und Geschichten aus Welt der Uhrmacherkunst erzählt haben. Bei Ihnen ist man in den allerbesten Händen und ich kann Sie aus tiefster Überzeugung weiter empfehlen. Es grüßt, wie Sie so schön gesagt haben, Meister Buck.
Administrator-Antwort von: admin
Es freut mich, wie immer, sehr Meister Buck, wenn meine Teilnehmer etwas mehr als nur die selbst zusammengeschraubte Uhr mit nach Hause nehmen. Vielen Dank für Ihre Teilnahme!
Christian Kopka Christian Kopka schrieb am 21. Mai 2019 um 09:27:
Lieber Bernd, vielen Dank für das tolle Wochenende im Mai 2019. Die lange Anreise aus Hamburg hat sich wirklich gelohnt. Du hast mir soviel neues und Interessantes über mechanische Uhren vermittelt, das muss ich erst mal sacken lassen. Jetzt schaue ich mehrmals täglich auf "meine" Uhr und bin ganz stolz darauf. Ein Eta Werk einmal auseinandernehmen und wieder zusammen zu bauen ist schon ein Erlebnis. Dann die Unruhe einsetzen und die Uhr läuft. Super. Vielen Dank noch einmal für deine Zeit. Wir werden uns bestimmt noch einmal sehen. Lieben Gruß Christian.
Claudia Claudia schrieb am 13. Mai 2019 um 16:28:
Ganz tolle Beratung und immer super nett. Sehr zu empfehlen für jeden der eine gute Beratung sucht.
Peter Graf Peter Graf schrieb am 31. März 2019 um 20:14:
Lieber Bernd, das Seminar im Februar war sehr interessant, lehrreich und wenn dann die Unruhe wieder arbeitet ein erhebendes Gefühl. Die Mischung aus Geschichte, Theorie und Praxis war genau richtig. Mein Sohn Jannis und ich als auch mein Bruder machen uns schon Gedanken über ein Chronographenseminar. Vielen Dank für alles. Grüße aus Schlierbach Peter und Jannis Graf
Peter Greiner Peter Greiner schrieb am 25. März 2019 um 20:50:
Lieber Bernd! Vielen Dank für die schönen und lehrreichen Stunden bei deinem Uhrenseminar. Nun weiß ich etwas besser, wie ein mechanisches Uhrwerk aufgebaut ist und funktioniert. Bestimmt werde ich wieder bei dir vorbeischauen. Viele Grüße aus Herbrechtingen!
Administrator-Antwort von: admin
Lieber Peter, freut mich sehr, dass Dir mein Uhrenseminar so viel Spass bereitet hat. Das ist der Sinn dahinter. Auf Deinen Besuch freue ich mich schon heute. LG, Bernd
Bernd Schwebke Bernd Schwebke schrieb am 2. März 2019 um 08:27:
Sehr geehrter Herr Eckel, vielen Dank für Ihren professionellen und kompetenten Service an den Uhren von meiner Frau und von mir. Freue mich bereits auf den nächsten Besuch bei Ihnen. Viele Grüße Monika und Bernd Schwebke
Administrator-Antwort von: admin
Lieber Herr Schwebke, freut mich, dass Sie sich in der mecanicus-Chronometrie gut aufgehoben fühlen. Auf viele weitere, schöne Erlebnisse dort! LG Bernd Eckel
Klaus Fieweger Klaus Fieweger schrieb am 19. Mai 2018 um 18:21:
Lieber Bernd, ich habe das Uhrenseminar im April sehr genossen und eine Menge gelernt. Jetzt habe ich endlich eine "richtige" Uhr und die auch noch selber auseinandergenommen und wieder zusammengesetzt. Dein unterhaltsamer und kompetenter Ausflug in die Geschichte der Zeitmessung und die Erklärungen zur Funktion einer mechanischen Uhr waren sehr interessant und haben mir klar gemacht, wieviel Technik und Geschichte ich da jetzt an meinem Handgelenk spazierentrage. Absolut empfehlenswert ! Vielen Dank, bis demnächst, schöne Grüße Klaus Fieweger
Thorsten Thorsten schrieb am 11. Januar 2015 um 21:26:
Hallo Bernd, nochmals herzlichen Dank für das super interessante und kurzweilige Uhrenseminar am Wochenende. Ich habe viel über die Technik einer mechanischen Uhr erfahren und dazu gelernt. Ein rundum gelungenes Wochenende, das ich jedem Uhrenfreund empfehlen kann. Viele Grüße und bis bald Thorsten
Wilfried Hartmann Wilfried Hartmann schrieb am 30. November 2014 um 17:51:
Hallo Bernd, ich möchte mich noch einmal recht herzlich bedanken, für das kurzweilige Seminar. Die Einführung in die Historie der mechanischen Uhren und die Montage von einer mechanischen Automatikarmbanduhr hat mich wirklich begeistert. Vielen Dank dafür, mit freundlichen Grüßen Wilfried Hartmann
Sandra Bosch Sandra Bosch schrieb am 6. November 2014 um 06:29:
hierher lohnt der weiteste weg. mein mann und ich haben in gut drei jahren durchweg nur positive erfahrungen gemacht und werden herr eckel auch in zukunft gerne bemühen wenn wir mit unseren "lieblingsstücken" irgendwelche sorgen oder nöte haben oder einfach mal wieder was "neues" brauchen. weiter so ! herzlichste grüße Stephan und Sandra
Schräder Schräder schrieb am 5. November 2014 um 06:30:
Nur nochmal schriftlich: sehr arrogante Art von Ihnen. Ihre Form der Selektion unerwünschter Kunden bzw. Uhren ist sehr plump. " wir sind keine Bastelbude" im Zusammenhang meines Angebots, selbst NOS Teile zu besorgen ist einfach hochnäsig. Eine Empfehlung werde ich für Sie sicherlich nirgendwo mehr aussprechen.
Michael Michael schrieb am 17. September 2014 um 08:40:
Hallo Bernd, es sind nun vier Jahre vergangen, nachdem ich das erste Mal bei Dir eine Uhr gebaut habe und die Faszination der Mechanik ist noch genauso stark wie damals...auch die total interessanten Ausführungen von Dir zu der Geschichte des Uhrmacherhandwerks war fabelhaft. Der ein oder andere Seminarteilnehmer war zwar schon sehr aufgeregt und wollte lieber mit dem "Schrauben" anfangen, aber Theorie ist eben auch wichtig. Meine Davosa geht nach fünf Tagen exakt sechs Sekunden vor. Das ist doch ein Spitzenwert! Voller Stolz trage ich meine beiden selbstgebauten Uhren und habe schon einige Freunde zum Staunen gebracht. Vielen Dank nochmal an Dich für das schönen Wochenende und ein Tipp an alle Uhrenfeunde die das hier lesen: Das Städtchen Kirchheim unter Teck ist sehr schön und lohnt sich zu erkunden, mein Frau hat die Seminarzeit von mir dafür genutzt und ist sehr begeistert. Wir sehen uns bestimmt einmal wieder.
Herbert Herbert schrieb am 10. September 2014 um 19:55:
Halle Bernd, nachdem ich mich schon viele Jahre für mechanische Uhren interessiere und auch meherere Stücke besitze, war es spannend und faszinierend für mich ein Werk zu zerlegen und wieder zusammen zu bauen. Herzlichen Dank für deine professionellen Ausführungen und deine Unterstützung. Es hat unheimlichen Spass gemacht mit dir als profunden Kenner der Szene und begeisterten Uhrmacher zusammenzuarbeiten. Besten Dank nochmals für die 2 Tage.
kerstin spura kerstin spura schrieb am 7. September 2014 um 19:47:
Lieber Bernd, Vielen Dank für das super interessante Seminar bei Dir!!!!Ich kann es nur jedem empfehlen!!!Ich schaue gerade meine Uhr an und bin super stolz darauf!!!!Hätte ich nicht gedacht;)))Bis zum nächsten Chronoseminar;)))Kanns kaum abwarten!!!!!Liebe Grüsse Kerstin
Stefan Stefan schrieb am 7. Juli 2014 um 10:26:
Hallo Bernd, ich schliesse mich Florian an und möchte mich auf diesem Wege ganz herzlich für ein tolles Seminarwochenende bedanken. Was bliebt sind schöne Erinnerungen, eine tolle, exakt laufende Uhr und ein enormer Respekt vor dem Uhrmacherhandwerk. Besten Dank und Gruss aus Heidenheim Stefan
Florian Florian schrieb am 30. Juni 2014 um 09:47:
Hallo Bernd, nochmals herzlichen Dank für das super interessante Uhrenseminar am Wochenende. Man konnte nicht nur viel lernen sondern hat auch noch jede Menge Spass dabei gehabt. Herzlichen Gruss Florian
Beck Ralph Beck Ralph schrieb am 13. Mai 2014 um 07:11:
Guten Morgen Hr. Eckel Ich wollte mich noch aus Liechtenstein melden, nachdem ich meiner Familie und Freunden voller Stolz die Uhr zeigen durfte. Für mich ist und war es eine tolle Erfahrung, zum Einen, dass Sie mich in diese "Urwelt" führen konnten und zum Anderen auch durch Ihre ruhige und angenehme Art uns Ihr Fachwissen beizubringen. Für mich ist die Begeisterung gewachsen und ich würde mich freuen Sie wieder einmal zu sehen. Aber nun gehe ich mit einem anderen Zeitverständnis durch den Alltag Und werde mich gerne erinnern. Das Foto zeigt den Stolz eines Laien ,der aber viel Demut trotz zittriger Hand besitzt. --- Mit freundlichen Grüssen Ralph Beck Partner dipl.Architekt ETH/SIA
Steffen Schmidt Steffen Schmidt schrieb am 23. März 2014 um 13:27:
Guten Tag Herr Eckel, Sie haben das Wunder vollbracht was andere nicht geschafft haben. Meine Taschenuhr Savonette sehr sehr flach war nur noch Goldwert. Die Feder war verdreht, die Unruhe und Welle waren beschädigt. Dank Ihrer besonderen Handwerkskunst lebt nun eine über 100 Jahre alte Taschenuhr wieder. Ich ziehe mit Hochachtung meinen Hut.
Bernd Eckl Bernd Eckl schrieb am 20. November 2013 um 07:07:
Lieber Bernd, Dein Drei-Zeiger-Seminar hat meinen Respekt gegenüber dem feinen Uhrmacherhandwerk noch weiter ansteigen lassen. Ich habe in den letzten beiden Tagen extrem viel Neues gelernt, hatte sehr viel Spaß beim Montieren meiner Uhr und bin froh, dass es Menschen wie Dich gibt. Menschen die ihren Beruf als Passion verstehen und mit großer Begeisterung ihr grandioses Wissen über die Uhrmacherkunst an Amateure wie mich weitergeben. Ich habe es wirklich sehr genossen und danke Dir dafür. Bis bald. Bernd E. (ich heiße tatsächlich fast genauso wie Du), witzig....
Arnd Arnd schrieb am 19. November 2013 um 13:08:
Lieber Bernd, das war ein anregendes und spannendes Wochenende. Mit guten Geschichten rund um die Zeit und die mechanischen Uhren. Unter Deiner fachkundigen Anleitung mit "Kornzange" und "Schraubendreher" in die Welt eines modernen Automatikuhrwerks einzutauchen war eine sehr spannende Erfahrung. Vielen herzlichen Dank nochmal und viele Grüße Arnd