Ausgesuchte Materialien höchster Güte, handwerkliche Verarbeitung in Perfektion, uraltes handwerkliches Know-how und pure Leidenschaft. Das sind die Zutaten, welche außergewöhnliche Produkte entstehen lassen. Manche davon sind ähnlich langlebig wie eine hochwertige mechanische Uhr. Ergänzend zum Uhrenprogramm der mecanicus-CHRONOMETRIE finden sich solche Spezialitäten seit 2017 in der Abteilung „Zeitlos-klassische Männergeschenke.“

Le Saint Jacques
handgeschmiedete Klappmesser in feinster handwerklicher Ausführung. In Anlehnung an die Pilgerreise auf dem Weg nach Santiago de Compostella findet sich an der Feder eines jeden Messers die Jakobsmuschel als Emblem. Die eigentliche Feder wird durch den jeweiligen Messerschmiedemeister von Hand mit einer individuellen Guilloche (Gravurmuster) verziert. Keine gleicht der Nächsten. Die Griffschalen bestehen ausschließlich aus Holz welches auf dem Jakobsweg zu finden ist. Olive, Kastanie, Pistazie, Wachholder um nur einige zu nennen. Wenn verfügbar gibt es auch die eine oder andere Sonderserie mit Griffschalen aus Horn und Klingen aus Damaszener Stahl.

           

Perceval
Sprechen Sie diesen Namen in Gegenwart von Messerkennern aus, so spitzen sich deren Ohren und Sie haben schlagartig die ungeteilte Aufmerksamkeit dieser Personen. Perceval ist dem Messerkenner, was dem Autofreak der Aston Martin, dem Uhrenfan die Patek Philippe und dem HiFi Freund die Bausteine von Soulution sind. Kompromisslose Materialauswahl, exzellente Verarbeitung und Design der Sonderklasse kennzeichnen Dinge dieser Kategorie und so finden sich ergonomische Formen kombiniert mit höchstlegiertem Kohlenstoffstahl, Wüsteneisenholz, Horn oder Elfenbein als Griffschalen und Damasttechnik für die Klingen.

Leider hat sich Perceval zum Beginn des Jahres 2021 entschieden keinen Vertrieb mehr zu führen und nur noch direkt zu verkaufen. Mal sehen, ob diese Entscheidung widerrufen wird, wenn die Coronapandemie beendet ist.

             

Kaweco
Die letzte wirkliche Schreibgerätemanufaktur in Deutschland. Weltberühmt und seit 1883 noch immer rund um die Uhr damit beschäftigt für die eigene, aber auch für bekannte Marken exquisite Schreibgeräte zu fertigen. Weltweite Berühmtheit erlangt das Modell Sport, welches bis heute unverändert hergestellt wird. Im Gegensatz zu den edlen, exklusiven und teuren Marken ist Kaweco das Schreibgerät für die Hosentasche. Hergestellt aus massivem, nicht oberflächenveredeltem Messing, Stahl oder Aluminium verändert es seine Optik durch Oxidation im tagtäglichen Gebrauch und wird so zu einem individuellen Lebensbegleiter.

             

Boar
Gin, heute ein Trendgetränk wird bereits schon seit dem 17. Jahrhundert hergestellt, war er lange Zeit unter dem Namen „Genever“ bekannt. Erstmals im holländischen Leiden als Arznei gegen Magen- und Nierenerkrankungen destilliert fand er um 1600 seinen Weg auf die britische Insel, wo dann der Namen Gin, abgeleitet vom holländischen Jenever entstand.
Im heimischen Schwarzwald entsteht ein außergewöhnliches Wachholderdestillat das seinen speziellen Geschmack durch die Beigabe des wiederentdecken Schwarzwaldtrüffels erhält. Im Jahr 2017 war BOAR-Gin der weltweit meistausgezeichnete Gin. Der Ginkenner lobt seine weiche Textur die der rein handwerklichen Herstellung zuzuschreiben ist.

        

 

HABRING²

Handgefertigte Uhren aus der Kärntner Manufaktur von Maria & Richard Habring. Edel, zeitlos und von allerhöchster Güte. Wer eine Habring² sein Eigen nennen will muss Zeit für die Herstellung der gewählten Uhr mitbringen. Bei einer Produktionsstückzahl von 170 – 180 Uhren pro Jahr beträgt die Wartezeit zwischen 10 und 12 Monaten je nach Modell.

Infos gibts unter www.habring².com

 

Dornblüth & Sohn

Was unter diesem Namen im beschaulichen Kalbe/Milde in Sachsen/Anhalt produziert wird gilt in Uhrenkennerkreisen noch immer als Geheimtipp und muss in qualitativer Ausführung den Vergleich mit den Edelmanufakturen in Glashütte keineswegs scheuen. Was Dirk Dornblüth und sein Team auszeichnet, ist die Fähigkeit neben der Konstruktion auch die Herstellung ganzer Uhrwerke, Zifferblätter und Gehäuse in der eigenen Manufaktur zu verwirklichen. So ist es möglich, beim Kauf einer Dornblüth, in vielen Bereichen eigene Wünsche zu äußern und auch verwirklich zu bekommen. Aber auch hier gilt…..gut Ding braucht Weile. 12 Monate muss sich gedulden, wer irgendwann sein Einzelstück am Handgelenk präsentieren möchte.

Infos hierzu gibts unter www.dornblueth.com